zusammensindwirstark

 

Vision
Wir streben nach

  • Freiheit des Lernens: SchülerInnen und Schüler, die gerne in die Schule gehen.
  • Einem höheren Stellenwert von Schule und Bildung in der Gesellschaft.
  • Einer neuen Rolle des Lehrers/der Lehrerin als Berater/Beraterin und Coach bei Lernprozessen.
  • Förderung durch das schulinterne Projekt "SchülerInnen als TutorInnen"

menuepunkt leitbild 1

Mission
Wir verstehen uns

  • als das Kompetenzzentrum für betriebs- und volkswirtschaftliches Know-how im Wirtschaftsraum Villach. Die Orientierung am aktuellen Stand der Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung ist unser Auftrag.

Wir fördern und fordern

  • Lernende so, dass sie sich den zukünftigen Aufgaben in Beruf und Gesellschaft stellen sowie Verantwortung für sich und andere übernehmen. Wir vermitteln Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, kritisches Denken, soziale Kompetenz, Flexibilität und umfassendes Kulturverständnis.

Wir sind offen

  • für innovative Lehr- und Lernmethode und schaffen Raum für COOL - Cooperatives Offenes Lernen.

Wir unterstützen

  • Individualität und stärken Persönlichkeiten. Es sollen unternehmerische Kompetenzen wie Selbständigkeit, Eigenverantwortung, Eigeninitiative, Offenheit für Neuerungen, Entscheidungsfreude etc. gefördert werden. Ziel ist die Erziehung zu unternehmerischem Denken und Handeln im Sinne der Entrepreneurship-Education.

Wir verstehen

  • Schulentwicklung als kontinuierlichen Verbesserungsprozess und stehen zu einem umfassenden Qualitätsmanagement.

Wirtschaft und Gesellschaft

Wir sehen uns

  • als Partner der Wirtschaft im Villacher Raum. Sie ist der Auftraggeber für unsere Projekt-und Diplomarbeiten.

 Wir fördern

  • die Zusammenarbeit im kulturellen und sportlichen Bereich (Non-Profit-Organisationen), wobei uns Aktualität und die Anpassung an wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen ein Anliegen ist.

 Wir bieten

  • praktischen Unterricht in unseren Übungsfirmen. Dort wird unser Wissen auf dem internationalen Übungsfirmenmarkt umgesetzt.

menuepunkt leitbild 2

Internationalität
Wir beziehen uns

  • in allen Unterrichtsbereichen auf historische und aktuelle wirtschaftliche, politische und kulturelle Entwicklungen und beachten dabei nationale und europäische Rahmenbedingungen ebenso wie globale Zusammenhänge.

Wir vertiefen

  • das Wissen über die eigene Identität und bilden damit die Basis für das Verständnis anderer Kulturen.

Wir nehmen

  • die kulturelle Vielfalt in unserer Schule zum Anlass, Bewusstsein zu schaffen für Toleranz und Verständnis für andere Kulturen zu fördern.

Wir fördern

  • Mehrsprachigkeit, um Grundvoraussetzungen für internationale Wirtschaftsbeziehungen zu schaffen und Mobilität und Berufschancen zu erhöhen.

Lernen und Lehren

Wir als Lehrer und Lehrerinnen

  • bereiten unsere Schüler/innen durch praktische Erfahrung aus Wirtschaft und Gesellschaft auf die Berufs- und die Arbeitswelt vor.

 Wir ermöglichen

  • fördern durch das Lehrangebot soziale und politische Kompetenz, Reflexionsfähigkeit sowie Mit- und Eigenverantwortung.

 Wir bieten

  • unseren SchülerInnen den Einstieg in die Arbeitswelt und den Zugang und die Eingangsvoraussetzungen für einen universitären Bildungsweg.
  • durch Beratung und Information (Schnuppertage, Tag der offenen Tür, Homepage, Bildungsberater, Kooperation mit der Wirtschaft) Interesse für unsere kaufmännische Schulform wecken. Die Entscheidung für die Schulwahl soll durch Schnuppertage erleichtert werden

 Wir fördern

  • einen lebensnahen, effizienten und praxisnahen Unterricht, und haben dafür die organisatorischen, pädagogischen und technischen Voraussetzungen.
  • die hohe Sprachkompetenz durch moderne Unterrichtsformen, Einsatz von Native- Speakern, Auslandsaufenthalte (Schüleraustausch, Exkursionen), Teilnahme an Fremdsprachen- und Redewettbewerben und Vorbereitungskurse für Zertifikate.

 Wir befähigen

  • unsere Absolvent/Innen für den Einsatz moderner Kommunikations- und Informationstechnologien.

 Wir als Lehrerteam

  • geben durch klar formulierte Lernziele die Möglichkeit, ein individuelles Feedback und transparente Leistungsbeurteilung zu erhalten.

 Wir Lehrer/innen, Schüler/innen, Eltern und Mitglieder der Schulverwaltung verpflichten uns

  • zu einer verantwortungsvollen Partnerschaft. Ein gutes Schulklima, Achtung und Toleranz gegenüber anderen ist uns ein wesentliches Anliegen. Die Chancengleichheit für Jugendliche soll durch entsprechende Bildungsangebote gefördert werden.

Qualität
Wir bekennen uns zu

  • Leistungsförderung und orientieren uns an Qualitäts- und Leistungsstandards. Die erbrachten Leistungen messen wir an den Ergebnissen bei Abschluss- und Reifeprüfungen.
  • die Qualität unserer Arbeit zu sichern und zu verbessern. Dabei übernehmen wir als Schulteam Verantwortung für den Unterricht als geplanten und evaluierten Prozess.
  • zu systematischer und zielgerichteter Fortbildung und zu aktivem Wissensmanagement.
  • Freiheit des Lernens: SchülerInnen und Schüler, die gerne in die Schule gehen.
  • Einem höheren Stellenwert von Schule und Bildung in der Gesellschaft.
  • Einer neuen Rolle des Lehrers/der Lehrerin als Berater/Beraterin und Coach bei Lernprozessen.
  • Förderung durch das schulinterne Projekt "SchülerInnen als TutorInnen"
  • als das Kompetenzzentrum für betriebs- und volkswirtschaftliches Know-how im Wirtschaftsraum Villach. Die Orientierung am aktuellen Stand der Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung ist unser Auftrag.
  • Lernende so, dass sie sich den zukünftigen Aufgaben in Beruf und Gesellschaft stellen sowie Verantwortung für sich und andere übernehmen. Wir vermitteln Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, kritisches Denken, soziale Kompetenz, Flexibilität und umfassendes Kulturverständnis.
  • für innovative Lehr- und Lernmethode und schaffen Raum für COOL - Cooperatives Offenes Lernen.

Wir unterstützen

  • Individualität und stärken Persönlichkeiten. Es sollen unternehmerische Kompetenzen wie Selbständigkeit, Eigenverantwortung, Eigeninitiative, Offenheit für Neuerungen, Entscheidungsfreude etc. gefördert werden. Ziel ist die Erziehung zu unternehmerischem Denken und Handeln im Sinne der Entrepreneurship-Education

Wir wollen

  • Schulentwicklung als kontinuierlichen Verbesserungsprozess und stehen zu einem umfassenden Qualitätsmanagement.
  • als Partner der Wirtschaft im Villacher Raum. Sie ist der Auftraggeber für unsere Projekt-und Diplomarbeiten.
  • die Zusammenarbeit im kulturellen und sportlichen Bereich (Non-Profit-Organisationen), wobei uns Aktualität und die Anpassung an wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen ein Anliegen ist.
  • praktischen Unterricht in unseren Übungsfirmen. Dort wird unser Wissen auf dem internationalen Übungsfirmenmarkt umgesetzt.
  • in allen Unterrichtsbereichen auf historische und aktuelle wirtschaftliche, politische und kulturelle Entwicklungen und beachten dabei nationale und europäische Rahmenbedingungen ebenso wie globale Zusammenhänge.
  • das Wissen über die eigene Identität und bilden damit die Basis für das Verständnis anderer Kulturen.
  • die kulturelle Vielfalt in unserer Schule zum Anlass, Bewusstsein zu schaffen für Toleranz und Verständnis für andere Kulturen zu fördern.

Wir sind bemüht

  • Mehrsprachigkeit, um Grundvoraussetzungen für internationale Wirtschaftsbeziehungen zu schaffen und Mobilität und Berufschancen zu erhöhen
  • bereiten unsere Schüler/innen durch praktische Erfahrung aus Wirtschaft und Gesellschaft auf die Berufs- und die Arbeitswelt vor.
  • fördern durch das Lehrangebot soziale und politische Kompetenz, Reflexionsfähigkeit sowie Mit- und Eigenverantwortung.
  • unseren SchülerInnen den Einstieg in die Arbeitswelt und den Zugang und die Eingangsvoraussetzungen für einen universitären Bildungsweg.

Wir verpflichten uns

  • durch Beratung und Information (Schnuppertage, Tag der offenen Tür, Homepage, Bildungsberater, Kooperation mit der Wirtschaft) Interesse für unsere kaufmännische Schulform wecken. Die Entscheidung für die Schulwahl soll durch Schnuppertage erleichtert werden
  • einen lebensnahen, effizienten und praxisnahen Unterricht, und haben dafür die organisatorischen, pädagogischen und technischen Voraussetzungen.
  • die hohe Sprachkompetenz durch moderne Unterrichtsformen, Einsatz von Native- Speakern, Auslandsaufenthalte (Schüleraustausch, Exkursionen), Teilnahme an Fremdsprachen- und Redewettbewerben und Vorbereitungskurse für Zertifikate.
  • unsere Absolvent/Innen für den Einsatz moderner Kommunikations- und Informationstechnologien.
  • geben durch klar formulierte Lernziele die Möglichkeit, ein individuelles Feedback und transparente Leistungsbeurteilung zu erhalten.
  • zu einer verantwortungsvollen Partnerschaft. Ein gutes Schulklima, Achtung und Toleranz gegenüber anderen ist uns ein wesentliches Anliegen. Die Chancengleichheit für Jugendliche soll durch entsprechende Bildungsangebote gefördert werden.

Wir streben nach

  • Leistungsförderung und orientieren uns an Qualitäts- und Leistungsstandards. Die erbrachten Leistungen messen wir an den Ergebnissen bei Abschluss- und Reifeprüfungen.
  • die Qualität unserer Arbeit zu sichern und zu verbessern. Dabei übernehmen wir als Schulteam Verantwortung für den Unterricht als geplanten und evaluierten Prozess.
  • zu systematischer und zielgerichteter Fortbildung und zu aktivem Wissensmanagement.

Nächste Termine:

Okt
25

20:00 - 3:30

Zum Seitenanfang