scheck original 640

Das Team der SchülerInnen des Maturaprojektes der 5AK   „Hak 4 Kids“ bestehend aus Beatrice Torker, Franziska Reichmann, Fabian Quedritsch und Christoph Aschbacher hat sich für ein Sozialprojekt entschieden. Am Mittwoch 02.12.2015 erfolgte die Scheckübergabe an das Kinderheim Haus Herrnhilf in Treffen.

Das Team der SchülerInnen des Maturaprojektes der 5AK   „Hak 4 Kids“ bestehend aus Beatrice Torker, Franziska Reichmann, Fabian Quedritsch und Christoph Aschbacher hat sich für ein Sozialprojekt entschieden. Dafür wurde von den Schülerinnen eine Gala im Parksalon des Warmbaderhofes organisiert, bei welcher gespendete Objekte – vom Kunstwerk bis hin zu Gutscheinen versteigert wurden. Zudem beteiligte sich das Projektteam beim Villacher Wochenmarkt mit dem Verkauf von Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Der Reinerlös dieser Gala und des Wochenmarktes, in der Höhe von 3.900 €, wurde gestern zur Unterstützung eines erlebnispädagogischen Projektes für Kinder , die im Kinderheim Haus Herrnhilf in Treffen ein Daheim gefunden haben, überreicht.

 dsc02580 640

In Bild von links nach rechts: Dir. Melitta Trunk, Fabian Quedritsch, Prof. Markus Schilcher, Franziska Reichmann, Christoph Aschbacher, Beatrice Torker, Heimleiterin Gabriele Hadler und Fachbereichsleitung Kind, Jugend & Familie Matthias Liebenwein vom Kinderheim Haus Herrnhilf.

Bericht über die Galaauktion am 06.10.2015 im Hotel Warmbader Hof:

Am Dienstag den 06.10 veranstalteten wir Franziska Reichmann, Beatrice Torker, Christoph Aschbacher und Fabian Quedritsch die Abschlussveranstaltung unserer Reife- und Diplomprüfung: die Spendenauktion zu Gunsten des Kinderheims Herrnhilf in Treffen.

Als Ort des Events wählten wir das Hotel Warmbader Hof, das in Sachen Ambiente und Service mehr als nur glänzte und uns ihren Saal völlig kostenfrei zur Verfügung stellten.

Wir machten uns bereits in der Früh an die Arbeit, die letzten Vorkehrungen für den bevorstehenden Abend zu treffen. Gemeinsam erarbeiteten wir das Konzept der Raumgestaltung, kontrollierten unsere Objektlisten, besprachen die Vorgehensweise bzw Aufgabenverteilung und gingen das Rahmenprogramm erneut durch. Mit Hilfe eines Technikers, der freundlicher Weise vom Hotel zur Verfügung gestellt wurde, überprüften wir die Einstellungen des Beamers, der Laptops und des Lichtes und verpassten auch dem Sound den letzten Feinschliff.

Im Laufe des Nachmittags trafen schließlich unsere Acts ein, die unseren Abend mit Musik untermalen sollten. Dazu boten sich freundlicherweise die Band FreiRaum und Sängerin Ines Klavora an, dieuns völlig kostenfrei unterstützten. Nachdem das Equipment aufgestellt und die Lieder geprobt wurden, näherte sich der ersehnte Abend.

Gegen 17:30 trafen bereits die ersten Gäste ein, die wir sofort in unsere Datenbank aufnahmen. Um 18 Uhr begann unsere Veranstaltung und bereits wenige Minuten nach Beginn waren alle Lose verkauft. Mit beinahe vollbesetzter Bestuhlung und kauffreudigen Besuchern starteten wir in den Abend.

  • dsc02580_640
  • p1
  • p10
  • p11
  • p12
  • p13
  • p14
  • p18
  • p19
  • p2
  • p20
  • p21
  • p22
  • p24
  • p25
  • p26
  • p27
  • p28
  • p29
  • p3
  • p30
  • p31
  • p32
  • p33
  • p34
  • p35
  • p36
  • p37
  • p39
  • p4
  • p41
  • p42
  • p43
  • p44
  • p45
  • p46
  • p5
  • p6
  • p8
  • p9
  • scheck_original_640

Wir teilten den Abend in zwei Hälften die durch eine 45 minütige Pause unterbrochen wurden. Nach der Begrüßung durch unseren Projektbetreuer Prof. Mag. Markus Schilcher, übernahm Ines Klavora die Bühne und begeisterte uns mit ihrer hervorragenden Stimme. Viele unserer Unterstützer waren anwesend wie beispielsweise Herr Stadtrat Magister Peter Weidinger, der uns mit einer umwerfenden Rede lobte und übergab uns einen Scheck. Auch Frau Landeshauptmannstellvertreterin Dr. Beate Prettner undStadträtin Nicole Schojerbedankten sich für das soziale Engagement und überreichten uns weitere  Schecks. Nachdem wir uns bedankten wurde natürlich auch das Kinderhaus Herrnhilf und dessen Vorhaben durch die zwei Leiterinnen des Hauses erläutert. Erneut bedankten sie sich und wünschten uns alles Gute für die Zukunft.

Danach starteten wir mit der Auktion auf der fleißig, schon fast aggressiv geboten wurde. Um nach der Pause die stimmungsvolle Atmosphäre wieder herzustellen, begeisterte die Band FreiRaum mit ihrem Mix aus deutschpoppigen Songs. Nachdem kräftig applaudiert wurde setzten wir unsere Versteigerung fort.

Es wurde tatkräftig gespendet und geboten. Der Abend entwickelte sich zum vollen Erflog. Nachdem die Veranstaltung zu Ende war, wurden unsere Einnahmen gezählt und zügig aufgeräumt. Ermüdet beendeten wir den Abend und gingen mit der Gewissheit nach Hause, Kindern ein Lächeln schenken zu dürfen.

Nächste Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden
Zum Seitenanfang